Die AH Mannschaft der SG DJK / Maxkron verlor auf eigenem Platz gegen den Tabellenführer aus Pähl nach gutem Spiel mit 0:2 (0:1)! 

Dass hier der Tabellenerste gegen den Tabellenletzten spielte, war kaum zu sehen. Die Hausherren gingen beherzt in die Zweikämpfe und wussten auch spielerisch Akzente zu setzen. Es war ein kampfbetontes faires Spiel, in dem die Pähler oft über ihre schnellen Flügelstürmer für Gefahr vor dem DJK Tor sorgten. DJK Torhüter Gerhard Michels vertrat den etatmäßigen Torhüter Tobi Neuchl bestens und sorgte für Sicherheit. Die DJK kam zwar auch oft aussichtsreich vor das Pähler Tor, nutzte aber die Chancen nicht. Die alte Fußballerweisheit -- schießt du die Tore nicht, bekommst du sie---traf auch in dieser Partie zu. In der 31. Minute ging der Gast mit 1:0 in Führung. Keineswegs geschockt, hielten die Männer von Trainer Norbert Grimbs, der diesmal selbst mitspielen musste, gut dagegen und versuchten alles, den Ausgleich zu erzielen. Doch es war vergebens und so ging es mit 1: für die Gäste in die Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild. Pähl drängte die Platzherren stark in die Defensive, doch die SG kam ihrerseits zu etlichen Konterchancen. Das Spiel fand meistens im Mittelfeld statt und sah zwei gleichwertige Mannschaften. Leidenschaftlich kämpfte die DJK um jeden Ball und wollte unbedingt das Tor. Jetzt hatten die Hausherren eine starke Phase und hatten in dieser auch die Gelegenheit, den Ausgleich zu schaffen. Ein Pähler Spieler verursachte ein Handspiel im Strafraum und es gab Elfmeter für die Spielgemeinschaft. Florian Stauber trat an, aber dessen Schuss wurde eine sichere Beute des guten Schlussmannes der Gäste. Dennoch gaben sie nicht auf und verstärkten die Offensive, um doch den Ausgleich zu schaffen und einen Punkt zu ergattern. Das nutzten die Gäste aus und erzielten nach einem Konter das 2:0. Bis zum Schluss änderte sich nichts mehr und Pähl nahm die  3 Punkte mit nach Hause. 

Eine tapfer kämpfende Mannschaft der SG DJK Penzberg/ SpVgg Maxkron konnte erhobenen Hauptes in die Kabine gehen. Disziplin und Leidenschaft war heute zu sehen und lässt für die weiteren Spiele hoffen! 

 

   
© DJK Penzberg e.V