0:3 Heimschlappe gegen den Tabellendritten aus Ohlstadt!

Mit dem SV Ohlstadt 2 kam der Tabellendritte zum Punktspiel nach Penzberg und dass es kein Honigschlecken würde, war Allen klar. Doch nach der starken Leistung gegen Benediktbeuern 2, konnte man durchaus mit einer Überraschung rechnen. Kapitän Sebastian Iglhaut musste krankheitsbedingt passen, ebenso Marvin Riedel, was eine weitere Schwächung des Teams bedeutete.

Die Gäste übernahmen gleich von Beginn an das Kommando und drängten die DJK in die Defensive, die nur selten vor das gegnerische Tor kamen. Die Abwehr hatte Schwerstarbeit zu leisten und war sehr gefordert. Bis zur 17. Minute hielt die Abwehr dem Druck der Ohlstädter stand. Nach einer dosierten Flanke von rechts köpfte Fabian Endres ungefährdet zum 1:0 für Ohlstadt ein. Der Druck der Gäste ließ nicht nach und in der 22. Minute erhöhten sie nach einem satten Schuss durch Tobias Stadler auf 2:0! Die Hausherren steckten nicht auf und stellten sich jetzt besser auf die Ohlstädter ein und kamen jetzt besser in Schwung, ohne aber zu zwingenden Torchancen zu kommen. Bis zur Pause tat sich nicht mehr viel und mit 2:0 für die Gäste wurden die Seiten gewechselt.

In der 2. Hälfte war es ein kampfbetontes Spiel, wobei die DJK durchaus zu gefallen wusste. Doch die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, was ihre große Schwäche war. Ohlstadt bewies, dass sie nicht umsonst Tabellendritter sind und kam immer wieder gefährlich vor das DJK Gehäuse. Erwin Schmidle war aber auf dem Posten und konnte sich mehrmals auszeichnen. Aber in der 79. Minute war er beim 3:0 durch Flori Waeckerle wieder machtlos. Pech hatten die Platzherren fünf Minuten vor Schluss mit einem Lattenpendler von Maxi Kühbauer. Der verdiente Ehrentreffer wollte einfach nicht gelingen. 

Mit dem kämpferischen Einsatz konnte man durchaus zufrieden sein. Was uns fehlt, sind die Tore und die mangelnde Chancenverwertung. Daran muss unbedingt gearbeitet werden, dann schaut es wieder besser für aus. 

 

  

 

 

   
© DJK Penzberg e.V