ASV Habach II besiegte die DJK mit 3:0 (1:0) nach einem guten Spiel der DJK Penzberg! 

Die DJK musste an diesem Spieltag wieder ersatzgeschwächt antreten, da einige Spieler sich noch in Urlaub befinden, bzw. verletzt sind. Zudem wollten sie die letzten heftigen Niederlagen in Habach abhaken.

Der Favorit setzte zugleich unsere Mannschaft gehörig unter Druck und unsere Abwehr kam gehörig ins Schwitzen! Als in der 16. Minute Erwin Schmiedle den durchbrechenden Stürmer von Habach im Strafraum foulte, gab es einen berechtigten Elfmeter. Doch Schmiedle machte seinen Fehler wieder gut und hielt souverän!!! Im Laufe dieser Drangperiode der Habacher, konnte er sich mehrfach auszeichnen und brachte den Platzherren damit zur Verzweiflung. Diese brachten darauf hin nach 20 Minuten Spieler der ersten Mannschaft zum Einsatz. Besonders über die Flügel kamen sie gefährlich vor das Tor der DJK! Mit Geschick und aufopferndem Einsatz konnten wir einen Gegentreffer verhindern, doch in der 34. Minute half alles nichts, 1:0 für Habach durch Baumgartner Michael. Wir kamen kaum in die gegnerische Hälfte!  Mit 1:0 wurden die Seiten gewechselt!

Gewechselt hatte auch Trainer Iglhaut und das zeigte Wirkung. Habach versuchte zwar gleich uns zu überrennen, doch Marco auf der linken Seite in der Verteidigung verstärkte die Abwehr enorm und schaltete sich auch vermehrt in den Angriff ein. Daniel Horst spielt auch wieder und sorgte für Unruhe beim Gegner. Die DJK war nicht wieder zu erkennen, jetzt drückten wir aufs Tempo! Habach war nur mehr auf Konter aus. Unsere Mannschaft hatte jetzt mehr vom Spiel und hatte auch gute Chancen, doch diese wurden vergeben. Wir waren dem Ausgleich nahe, doch dieser wollte nicht fallen! Der Favorit wankte, aber er fiel nicht. Wir wurden offensiver, aber auch anfälliger für Konter. Einer von diesen schnellen Kontern von Habach führte zum 2:0 in der 75. Minute, wiederum durch Baumgartner. Trotzdem gaben sich die Männer um Kapitän Iglhaut Sebastian nicht auf und hielten gut dagegen. Der wieder genesene Michi Beran konnte das Spiel auch nicht wenden. Ein verdientes Tor wollte trotz aller Bemühungen nicht gelingen! Die Hausherren hingegen waren dann in der 82. Minute wiederum durch Baumgartner zum 3:0 durch einen Konter erfolgreich. Das war es dann auch schon.  

Eine gute, starke Leistung konnte man an diesem starken Nachmittag auf tiefem Boden  der DJK bescheinigen. Hätte die DJK ihre Chancen genutzt, vor allem in ihrer starken Phase der 2. Halbzeit, wäre durchaus eine Überraschung möglich gewesen. Doch wenn man keine Tore schießt, bekommt man sie! 

Trotz der Niederlage gebührt dem Team ein großes Lob! Eine gute Vorstellung beim Aufstiegsanwärter lässt für die weitere Saison hoffen! Dadurch rutschten wir in die untere Region der Tabelle, doch diese ist noch nicht allzu aussagekräftig! Im nächsten Spiel zu punkten, am besten mit einem Dreier, wäre aber enorm wichtig! Dann sind hoffentlich alle wieder an Bord, bis auf Huysein Altuntas, der sich das Brustbein gebrochen hat. Gute Besserung an dieser Stelle!

   
© DJK Penzberg e.V